Bei uns wird Gastlichkeit nicht nur groß geschrieben, wir leben Sie!


Geschichte des Hauses

hausansicht

Das Haus wurde in den 1960er Jahren ursprünglich als Lehrlingswohnheim der KIM (Kombinat Industrielle Mast gebaut.) Daher kommt der charmante "Kasernenstil".
Im Gebäude fanden auch ledige Mütter, die zu DDR Zeiten allein keine Wohnung bekamen, hier eine Unterkunft. Praktischerweise war der Dorfkindergarten ebenfalls im Haus untergebracht. Nach der Wende fiel das gesamte Areal der KIM an die Treuhand und wurde aufgesplittet. Der Großteil wurde an einen hessischen Geflügelproduzenten verkauft.
1991 erwarben Roland und Heike Scheffel das gelbe Haus und hatten die Idee, daraus ein Hotel entstehen zu lassen. Sie zogen mit ihren drei Kindern Phillip, Judith und Maria von Erfurt nach Wandersleben und der Plan wurde in die Tat umgesetzt. Nach nicht mal einem Jahr Bauzeit eröffnete das Hotel am 1.Februar 1992 seine Türen.

Seit nun 30 Jahren wird das Haus von Familie Scheffel geführt. 2018 hat Tochter Maria Scheffel das Ruder übernommen und führt das Haus zusammen mit ihrer Mutter Heike. Umgeben von unserem Nachbarn versuchen wir, eine "grüne Insel" zu schaffen, damit auch schon bei der Ankunft ein guter Eindruck entsteht. 

Das Hotel Wandersleben, bis 2015 hieß Comtel Hotel, steht für Gemütlichkeit, einen familiären Umgang und eine ungezwungene Atmosphäre. Unsere Familie wohnt mit im Haus, das bedeutet wir sind immer für unsere Gäste da.


Ein Baum ohne Wurzeln – ein Mensch ohne Familie

Wer wir sind

Name Position Telefon E-Mail
Heike Scheffel Senior Chefin +49 36202 82375 [javascript protected email address]
Maria Scheffel Chefin +49 36202 82375 [javascript protected email address]